Regio 144 Logo
01. April 2020

Ausserordentliche Unterstützung für ausserordentliche Lage

Ausserordentliche Unterstützung für ausserordentliche Lage
Wie sich die Regio 144 AG auf die grosse Corona-Welle vorbereitet.

Die Coronavirus-Krise hat ausnahmslos auf alle Einrichtungen des Gesundheitswesens Auswirkungen. Die Regio 144 AG ist bisher von negativen Folgen dieser ausserordentlichen Lage verschont geblieben – ja, hat sogar etwas weniger zu tun, als sonst, da sich die Strategie des Bundesrates “die Schweiz zu verlangsamen” und der Aufruf an die Bevölkerung, wenn immer möglich Zuhause zu bleiben, derzeit in etwas tieferen Einsatzzahlen niederschlägt.

Frühere Mitarbeitende und Zivilschützer helfen

Dennoch laufen intensive Vorbereitungen vor allem für zwei Szenarien: ein ausserordentlich hohes Einsatzaufkommen oder ein hoher krankheitsbedingter Ausfall von Mitarbeitenden. Solchen Ereignissen würde entgegengewirkt, indem man zur Verstärkung unter anderem auf mehrere frühere Mitarbeitende zurückgreifen kann.

Zudem wird die Zivilschutzorganisation Bachtel – ein Verbund der Gemeinden Bäretswil, Bubikon, Hinwil, Dürnten und Rüti – der “Regio” sechs Männer zur Verfügung stellen. Die Zivilschützer unterstützen nach einer entsprechenden Ausbildung das Unternehmen dann in der Logistik, beispielsweise beim Retablieren der Ausrüstung oder dem Desinfizieren der Rettungswagen. Das ist eine wichtige Hilfe, damit sich die hochqualifizierten Rettungsteams ganz auf ihre Kernaufgabe, die Notfallmedizin, konzentrieren können.

Verhaltensregeln unbedingt befolgen

Eine Kernaufgabe, deren Erfüllung noch absolut uneingeschränkt, auch in Zukunft mit ausgebildetem Rettungsdienstpersonal und rund um die Uhr gewährleistet ist. Das auch, weil sich der überwiegende Teil der Bevölkerung an die einfachen, aber extrem bedeutenden Verhaltensempfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) hält. Und so sich selbst, andere und eben auch die Rettungsteams der “Regio” schützt und damit zu einer weiterhin funktionierenden Notfallversorgung beiträgt. Vielen Dank dafür!

Beitrag (PDF) vom 27.3.2020 in der linthzeitung.ch zu den Vorbereitungsmassnahmen der Regio 144 AG.

News per E-Mail

Registrieren Sie sich für den Newsletter und erhalten Sie neue Newsbeiträge per E-Mail.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Archiv